Informieren & Anmelden

    Gender: Mädchen sind anders – Jungen auch

    Die Teilnehmer/-innen dieser Weiterbildung erlangen ein Bewusstsein für die Bedeutung einer geschlechtsbewussten Erziehung und Bildung in Einrichtungen der frühkindlichen Bildung. Außerdem sind Sie in der Lage, ihre Rollenvorstellungen und -erwartungen kritisch zu reflektieren und deren Auswirkungen auf ihre pädagogische Praxis zu überprüfen. Das Ziel ist der Abbau geschlechtsbedingter Benachteiligungsstrukturen. Die Weiterbildung dient dazu, pädagogische Bildungsangebote zu planen und durchzuführen, die geschlechtliche Identitätsbildung von Jungen und Mädchen zu unterstützen und stereotype Rollenvorstellungen abzubauen. Die Fortbildung setzt sich zusammen aus:

    1. Block: 2 Präsenztage mit jeweils 8 Stunden
    2. Block: Praxistag, inkl. Praxisaufgabe
    3. Block: 2 Präsenztage mit jeweils 8 Stunden